ANTIDOT | Eine Form von Heimat.

Ein Form von Heimat. Zwischen Dystopien und Kochrezepten.

Über / Impressum

Ratatouille

Einen Hauch Südfrankreich gefällig? Etwas provenzalische Küche? Perfekt – hier kommt der Klassiker, die Mutter der geschmorten Gemüsegerichte: Ratatouille.

Die Legende (in diesem Fall Wikipedia) besagt, dass Ratatouille ursprünglich ein reines Regionalgericht aus der Gegend von Nizza war, das erst im 20. Jahrhundert (also mit dem Aufkommen von Massentourismus und Rezeptpiraterie) überregional bekannt wurde.

Zutaten für 4 Personen

So geht's

  1. Der erste Schritt ist ein klassisches Hack & Slay, wobei die Monster in diesem Fall Vegetarier sind: Zwiebeln in Spalten, Paprika in breite Streifen, Zucchini in grobe Würfel und die Aubergine in Scheiben schneiden. Der Knoblauch wird fein gehackt und die Rosmarinnadeln abgezupft.
  2. Ist das geschafft, wird alles mit Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl auf ein Backblech gegeben. (Ich empfehle einen Bogen Backpapier unterzulegen - aus Gründen.) Danach kommt der Gemüsemix bei gut 200°C Ober- und Unterhitze für ca. 20 Min. zum Garen in den Ofen.
  3. In der Zwischenzeit widmen wir uns den Tomaten. Damit unser Ratatouille hinterher nicht allzu viel Flüssigkeit abbekommt, werden die Tomaten entkernt und geachtelt.
  4. Nähert sich die Garzeit dem Ende, kann mit Gefühl (und unter Verwendung der infernalen Grillfunktion) noch etwas Bräune an das Gemüse gebracht werden. Danach (also nach den ursprünglichen 20 Min.) werden die Tomaten hinzugegeben und für weitere 5 Min. gegart (jetzt bitte ohne Grill-Inferno).
  5. Anschließend das Gemüse in eine Schüssel geben (dank der Verwendung des Backpapier-Cheats sollte dies recht einfach vonstattengehen), Basilikum klein schneiden und mit Salz, Pfeffer, der Balsamico Creme und dem restlichen Olivenöl über das noch warme Gemüse geben. Als Gegenspieler zur Balsamico Creme und der damit erzeugten Süße, kann etwas Limettensaft und der feine Abrieb der Schale benutzt werden.
  6. Alles gut miteinander vermengen und lauwarm genießen.

Pedro ist irgendwas Mitte dreißig und Geschäftsführer / Designer bei ticktoo Systems im schönen Bamberg. Darüber hinaus frönt er seinen Leidenschaften, von denen er hin und wieder hier berichtet. Du erreichst ihn per E-Mail unter me@antidot.org.

04.05.2012

Teilen | Twittern

Top