ANTIDOT | Eine Form von Heimat.

Ein Form von Heimat. Zwischen Dystopien und Kochrezepten.

Über / Impressum

Käsekuchen

Es war eine dunkle und stürmische Nacht. Langsam und unbarmherzig senkte sich die Gabel herab, nur um kurz darauf das noch warme Backerzeugnis Richtung Mund zu bewegen. So ein Käse ... Kuchen!

Zutaten für den Mürbeteig

Zutaten für die Füllung

So geht's

  1. Mehl, Butter, Zucker, Ei und Backpulver zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten.
  2. Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Springform (26 cm) fetten und den Teig auf etwas Mehl so ausrollen, dass die Form am Boden ausgekleidet und einen etwa 3 cm hohen Rand bekommt.
  4. Das Ei und den Zucker mit einem Schneebesen dickflüssig rühren.
  5. Vanilleschote auskratzen und Limette auspressen.
  6. Limettensaft, Vanille, Quark, Öl, Milch und Puddingpulver in die Eimasse unterrühren.
  7. Füllung auf den Teigboden gießen auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen (180 Grad, Umluft 160 Grad) etwa 60 Minuten backen. Falls der Kuchen droht, zu dunkel zu werden - einfach mit Backpapier abdecken.
  8. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen darin auskühlen lassen (Backpapier entfernen). Durch einen Holzlöffel, der in die Backofentür geklemmt wird, kann Feuchtigkeit entweichen. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, mit einem breiten Tortenheber aus der Springform lösen.

Pedro ist irgendwas Mitte dreißig und Geschäftsführer / Designer bei ticktoo Systems im schönen Bamberg. Darüber hinaus frönt er seinen Leidenschaften, von denen er hin und wieder hier berichtet. Du erreichst ihn per E-Mail unter me@antidot.org.

01.07.2013

Teilen | Twittern

Top