ANTIDOT | Eine Form von Heimat.

Ein Form von Heimat. Zwischen Dystopien und Kochrezepten.

Über / Impressum

Flammkuchen mit Schwarzwälder Schinken und Camembert

Ein schwäbisch-französischer Tanz auf dem Vulkan!

Zutaten für 4 Portionen

So geht’s

  1. Hefe zerbröseln und mit der Prise Zucker in 125 ml lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Mehl, 1 TL Salz, Öl und Hefeflüssigkeit zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  3. Schmand mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  5. Camembert in dünne Scheiben und den Schinken in dünne Streifen schneiden.
  6. Teig in 4 Portionen teilen und jeweils auf etwas Mehl oval und sehr dünn ausrollen. Den Teig dann nochmals 10 Minuten gehen lassen und in der Zwischenzeit den Ofen (inkl. Pizzastein) auf 250 Grad vorheizen.
  7. Flammkuchen mit Schmand bestreichen und Camembert, Schinken und Zwiebelringe aufbringen.
  8. Ab in den Ofen und für 7–10 Minuten knusprig backen. Letzteres funktioniert übrigens am Besten (und ohne dass man sich dabei Verbrennungen dritten Grades am Stein zuzieht) mit einer Pizzaschaufel.
  9. Abschließend mit fein geschnittenen Schnittlauch bestreuen und warm genießen.

Pedro ist irgendwas Mitte dreißig und Geschäftsführer / Designer bei ticktoo Systems im schönen Bamberg. Darüber hinaus frönt er seinen Leidenschaften, von denen er hin und wieder hier berichtet. Du erreichst ihn per E-Mail unter me@antidot.org.

12.09.2015

Teilen | Twittern

Top